Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

Meeresdachgarten

Agretti, Salzkraut, Barba di Frate, Roscano, Mönchsbart, Kapuzinerbart, Monniksbaard, Salsola soda

  • 
    
    Agretti (Salsola soda) ist eine sogenannte Salzpflanze, welche wild auf salzigen Wiesen in Meernähe im Mittelmeergebiet (Italien, Spanien, Israel) wächst.  In Italien ist es eine geschätzte Delikatesse.Die Saison dieses salzigen Wildgemüse dauert von Februar bis März.
     
    Leicht bitterer, säuerlicher, zarter milder Geschmack, stark von der Zubereitung abhängig. Das Meeresgemüse wird durch kurzes Blanchieren oder Braten zubereitet, kann aber auch roh verzehrt werden. Salzkraut wird überwiegend roh verzehrt. So kommt das „knackigsalzige“ Meeresaroma deutlich zur Geltung. Es ist ideal um einen frischen Salat zu garnieren und ihm den nötigen Pep zu verleihen. Es kann aber auch blanchiert oder kurz angebraten werden und ist eine geschätzte Beilage zu Fisch. Salzkraut kann wie grüne Bohnen zubereitet werden. Zuerst in ungesalzenem Wasser kurz kochen und anschließend in Butter schwenken. In einigen Ländern wird es zusammen mit Gewürzen in Essig eingelegt. So konserviert kann das eingelegte Gemüse dann im Winter zu Fleisch- oder Fischgerichten gereicht werden. In England wird das Salzkraut gerne in Weinessig eingelegt. Das Produkt nennt sich dann "Pickled Samphire".
     
    Küche: Junge Triebe als Gemüse zu Fisch und Fleisch.
     
    Rezeptvorschlag: 50g Speck mit Zwiebeln anbraten und zuvor angeröstete Pinienkerne dazugeben; ca. 150 g geriebenen Parmesan, Creme fraise und etwas Weißwein aufköcheln. Einen Bund Agretti 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. 300 gr Spagetti in Salzwasser kochen. Gekochte Spagetti mit der Soße und dem Mönchsbart mischen und zum Schluß die gerösteten Pinienkerne mit Speck obendrauf.
     
     
    Aus eigener Ernte/ erhältlich im kompostierbaren Topf aus Hanf (11cm)

Aktuell

Die Waterkant von Lichterfelde - Bericht im "Tagesspiegel"

Hier bestellen die Profis

Setzt Du absolute Frische, kurze Wege und Nachhaltigkeit? Dann bist Du hier richtig. Hier gibt es Meer Berlin...

Deutschlands einziger Meeresdachgarten

Newsletter

Top